Ein Lächeln schenken
Böger Zahntechnik unterstützt Obdachlose mit kostenlosem Zahnersatz – Erste Patientenfälle erfolgreich versorgt

Ein Lächeln schenken

Seit einigen Jahren unterstützt Böger Zahntechnik das Zahnmobil der Caritas Hamburg. Seit dem Projektstart haben sich die Behandlungszahlen mehr als verdoppelt. So wurden im Jahr 2015 etwa 965 Patienten behandelt und dabei 520 Zähne gezogen. Als Ergänzung zum Zahnmobil eröffnete die Caritas nun im September auf St. Pauli eine Zahnarztpraxis für obdachlose Menschen. Hier können Personen ohne Krankenversicherung und wohnungslose Menschen versorgt werden, deren Behandlung auf dem Zahnmobil nicht möglich ist, weil diese zu zeitintensiv ist oder weil eine Röntgenaufnahme benötigt wird. Zusätzlich können Patienten nach festen Kriterien auch Zahnersatz erhalten, der kostenlos von Böger Zahntechnik gefertigt wird.

Unter großem Medieninteresse fand Ende Juli die Eröffnung der Zahnambulanz statt. Petra Schmitt-Böger, Geschäftsführerin des Traditionsunternehmens Böger Zahntechnik, äußerte sich auf der anschließenden Pressekonferenz zu den Beweggründen ihres Engagements: „Wir stellen seit über 95 Jahren Zahnersatz her, es ist unsere Kernkompetenz. Unser Know-How und unsere Erfahrung möchten wir gerne einsetzen, um Wohnungs- und Obdachlosen etwas Gutes zu tun. Denn endlich unbeschwert und schmerzfrei lächeln zu können, bedeutet gerade für bedürftige Menschen eine enorme Steigerung ihrer Lebensqualität!“ Böger Zahntechnik wird den Zahnersatz für die Zahnambulanz kostenlos herstellen.

Der erste Fall: Eine junge Frau mit zahnlosen Kiefern, Frau J. Schlechte Ernährung, mangelnde Hygienemöglichkeiten, keine medizinische Betreuung: Die 35-jährige gebürtige Slowakin hatte ihre Zähne durch das Leben auf der Straße verloren. Sie litt sehr unter der Situation, konnte kaum etwas essen und fand durch die fehlenden Zähne auch keinen Job. In der Zahnambulanz der Caritas erhielt Frau J. von Böger Zahntechnik eine Unter- sowie Oberkieferprothese und konnte endlich wieder strahlend lächeln. Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist für Frau J. endlich wieder ein normaler Alltag möglich. Happy end inklusive: Vor einigen Wochen erhielten wir die Nachricht, dass Frau J. dank ihrer neuen Zähne Arbeit gefunden hat!

Über das Projekt und die Versorgung von Frau J. berichtete auch „SAT.1 regional“: Hier gelangen Sie direkt zum Video.

Ausgabe März 2017

Ausgabe März 2017

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe Februar 2016

Ausgabe Juni 2015

Ausgabe Juni 2015
 
Ihr Kontakt zu Uns

E-Mail: zahn@boeger.de
Hotline: +49 40 431141

oder klicken Sie auf einen
der nachfolgenden Links: