Comfortdenture

Comfortdenture

Klare Zieldefinition – einfacher Weg

Durch das etablierte Herstellverfahren der Comfortdenture Prothese können sowohl individuell als auch standardisiert verzahnte Totalprothesen hergestellt werden. Von der Abformung bis zum Endergebnis ist der Weg klar dargestellt und das Ziel genau definiert. Die bekannten Abläufe bis hin zum Ergebnis haben sich deutlich vereinfacht. Die Funktionsabformung, Bissnahme und Einprobe erfolgen bereits in der ersten Sitzung mit Hilfe der vorhandenen Prothesen oder mit speziell entwickelten Schlüssel-Sets (BDKey®). So wird die optimale Positionierung der Zahnreihen nach funktionellen und ästhetischen Gesichtspunkten im interalveolaren Raum sicher und schnell festgelegt.

Sie übertragen die notwendigen Informationen an unser Labor. Patienten können das zu erwartende Ergebnis bezogen auf die Zahngröße und Zahnstellung bereits in der Praxis bei der ersten Sitzung erkennen.

Für das perfekte Ergebnis der Comfortdenture Prothese stehen folgende Materialstandards zur Verfügung:

  • 16 verschiedene Vita-Classic Farben
  • 4 Bleachfarben
  • Aufstellungen bis zum ersten oder zweiten Molaren
  • Unterschiedliche Kieferweiten
  • Unterschiedliche Zahnfleischfarben
  • Individuelle oder standardisierte Aufstellung

Um das natürliche Aussehen und einen harmonische Farbverlauf der Zähne zu garantieren, werden für die Comfortdenture Prothese ausschließlich mehrschichtige und hochwertige Kunststoffzähne verwendet.

 

Nutzen für die Praxis
  • Kassenleistung (BEL)
  • Hohe Prozesssicherheit durch vorhersagbare Ergebnisse
  • Nur zwei Sitzungen durch Zusammenfassung der Abläufe
  • Mehr Zeit für den Patienten und die Beratung
  • Effizienz und Wirtschaftlichkeit durch reduzierte Behandlungszeit
  • Exakte und konstante Lösungen für Ihre Patienten
Patientenzufriedenheit durch
  • Hohe Passgenauigkeit und Stabilität
  • Erweiterbar bei Implantaten
  • Einzigartiger Tragekomfort
  • Weniger Druckstellen durch hervorragende Passung
  • Reduziertes Allergiepotential (weniger Restmonomer)
  • Höhere Plaqueresistenz und wenige Arzttermine
  • Zweit- oder Reiseprothesen sind einfach herstellbar
Anwendungsmöglichkeiten
  • Einfache Totalprothese (14 ́er, Ober- oder Unterkiefer) mit individueller Anpassung an die vorhandenen Antagonisten
  • Totalprothesen (28 ́er) für den Ober- und Unterkiefer
  • Coverdenture Prothesen auf Implantaten
  • Immediat- und Interimsprothesen (14 ́er und 28 ́er)
  • Reiseprothesen (Duplikate von vorhandenen Totalprothesen)
Ihr Kontakt zu Uns

E-Mail: zahn@boeger.de
Hotline: +49 40 431141

oder klicken Sie auf einen
der nachfolgenden Links: